Biographie

Martin Plattner wurde 1975 in Zams geboren und wuchs in Wenns im Pitztal auf. Er studierte Komparatistik an der Universität Innsbruck und lebt seit 2001 als freier Schriftsteller in Wien. Für die Arbeit an seinem Kammerspiel Maultasch erhielt Plattner das Große Literaturstipendium des Landes Tirol 2013/14. Das Stück wurde im November 2015 am Landestheater Innsbruck uraufgeführt. Sein Theatertext antimortina wurde 2015 zum Siegerstück der Bozner Autorentage gekürt und im März 2017 an den Vereinigten Bühnen Bozen uraufgeführt. Weitere seiner Arbeiten wurden u.a. am brut im Künstlerhaus in Wien und im Laboratorio Arte Alameda in Mexiko-Stadt gezeigt. Neben seiner Schreibtätigkeit arbeitete Plattner mehrere Jahre als Dramaturg, Regieassistent und Ghostwriter.

Die Aufführungsrechte liegen beim Thomas Sessler Verlag.

Stipendien und Auszeichnungen (Auswahl)

2017/18

DramatikerInnenstipendium der Literar-Mechana

2015

Erster Preis Bozner Autorentage

2013/14

Großes Literaturstipendium des Landes Tirol

2011

DramatikerInnenstipendium des BMUKK

Foto: © David Payr

OBEN